Wiesberger verspielt den Sieg

Aufmacherbild
 

Wiesberger verspielt Führung

Aufmacherbild
 

Es war nicht der Tag des Bernd Wiesberger.

Der 29-Jährige hat am letzten Tag der Malaysian Open seine Führung verspielt.

Der Burgenländer schreibt lediglich eine 74er-Runde an und muss sich in der Gesamtwertung als Zweiter dem Inder Anirban Lahiri (-16) geschlagen geben.

Gute Start, schwaches Ende

Dabei startet Wiesberger gut, ihm gelingen zunächst zwei Birdies. Am vierten Loch folgt jedoch ein Doppel-Bogey, auf den finalen neun Löchern bleibt er zwei über Par.

"Enttäuschend, dass ich heute meine schlechteste Runde in den vergangenen vier Wochen gespielt habe. Es hat nicht so geendet, wie ich mir das vorgenommen habe. Ich habe mich selbst geschlagen", ärgert sich der 29-Jährige, der auf den letzten 18 Löchern sechs Schläge auf Lahiri verloren hat, über die vergebene Chance.

"Habe meinem Schwung nicht vertraut"

Wiesberger weiter: "Ich habe meinem Schwung, der in den vergangenen Wochen gut war, nicht vertraut. Aber es war trotzdem eine gute Woche."

Der Engländer Paul Waring und der Spanier Alejandro Canizares teilen sich mit -13 den dritten Rang.

Gregory Bourdy (FRA), Richard Lee (CAN), Paul Peterson (US) und Lee Westwood (ENG) landen allesamt mit -11 auf dem fünften Rang.


Malaysian Open in Kuala Lumpur, Endstand:

1. Anirban Lahiri (IND) 272 (70+72+62+68)

2. Bernd Wiesberger (AUT) 273 (70+66+63+74)

3. Alejandro Canizares (ESP) 275 (68+65+68+74)

3. Paul Waring (ENG) 275 (69+68+65+73)

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen