Alle ÖVV-Duos in Klagenfurt out

Aufmacherbild
 

Huber/Seidl lassen Österreich in Klagenfurt jubeln

Aufmacherbild
 

Am Freitag geht es in Klagenfurt für Österreichs Herren um den Aufstieg in die Zwischenrunde. Die Ausgangslage ist alles andere als gut.

Doppler\/Horst verlieren bei ihrem ersten gemeinsamen Klagenfurt-Start ihre ersten beiden Spiele ebenso wie Jörg Wutzl und Daniel Müllner. Alexander Huber und Robin Seidl haben einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto.

LAOLA1 hat den Überblick - LIVE auf LAOLA1.tv

17:48 Uhr - Der Erfolgslauf von Alexander Huber und Robin Seidl beim Beachvolleyball-Turnier in Klagenfurt endet in der Zwischenrunde. Die Kärntner Lokalmatadore müssen sich den Letten Plavins/Smedins nach hartem Kampf mit 13:21, 20:22 geschlagen geben und belegen Platz 17.

"Wir haben am Ende sicher besser gespielt, so hauchdünn zu verlieren ist schade", sagt Seidl, der sich mit seinem Partner im zweiten Satz nach einem 9:13-Rückstand mit sechs Punkten in Folge ins Match zurückkämpft. Huber\/Seidl können zwar einen Matchball abwehren, beim zweiten besiegelt eine Netzberührung Hubers die Niederlage.

Damit steht erstmals in der Geschichte des Grand-Slam-Turniers am Wörthersee kein österreichisches Team in den Top Ten.

17:05 Uhr - Robin Seidl und Alexander Huber betreten unter dem Jubel der Fans den Center Court in Klagenfurt. Auf der anderen Seite des Netzes stehen die beiden Letten Plavins/Smedins.

JETZT LIVE auf LAOLA1.tv!


16:40 Uhr - Die Brasilianerinnen Talita/Antonelli haben mit Hajeckova/Klapalova aus Tschechien keine Problem und stehen nach einem 21:19,21:14-Erfolg ebenfalls in der Vorschlussrunde. Dort trifft die Nummer drei des Turniers auf Khomyakova/Ukolova. Die Russinnen können sich überraschend gegen Keizer/Van Iersel aus den Niederlanden mit 18:21, 21:7, 15:11 durchsetzen.

 

16:15 Uhr - Das erste Damen-Halbfinale steht: Die Chinesinnen Xue/Zhang treffen nach einem hart erkämpften 32:30, 21:15-Erfolg über die Spanierinnen Liliana/Baquerizo auf Meppelink/Van Gestel. Die Niederländerinnen behalten gegen Hinchley/Cook aus Australien mit 21:19, 21:15 die Oberhand.

Seidl Huber Plavins Smedins
0 0 Asse 0 0
3 8 Angriffe 18 1
4 0 Blocks 0 1
3 6 Eigenfehler 3 2

14:00 Uhr - Die Sensation ist perfekt! Alexander Huber und Robin Seidl besiegen im dritten Gruppenspiel die favorisierten Niederländer Nummerdor/Schuil mit 21:19, 21:19 und steigen als Gruppenzweite in die Zwischenrunde auf.

Die beiden Kärntner dominieren den ersten Satz nach Belieben und sorgen mit spektakulären Punkten für Begeisterungsstürme im Publikum. Gegen Ende kommen die routinierten Niederländer zwar noch einmal heran, aber Seidl verwandelt den dritten Satzball zum 21:19 im ersten Durchgang.

Der zweite Satz gestaltet sich spannender. Mit fünf Punkten in Folge erarbeiten sich die Niederländer eine 11:8-Führung. Die Lokalmatadore lassen sich vom Drei-Punkte-Rückstand aber nicht aus der Ruhe bringen, gleichen nach einer spektakulären Rallye zum 18:18 aus und sichern sich nach 38 Minuten mit dem ersten Matchball Sieg und Aufstieg. Die dreifachen Europameister (2008, 2009, 2010) stehen trotz der Niederlage als Gruppensieger ebenfalls in der Zwischenrunde.

Beeindruckend die Block-Leistung von Huber, der trotz Größennachteils ("Einsatz und Kampfgeist bringen 15 Zentimeter mehr") fünf Mal erfolgreich ist.

Gegner im Kampf um den Aufstieg ins Achtelfinale sind die Letten Plavins/Smedins. Der Sieger bekommt es mit dem bisher ungeschlagenen deutschen Duo Brink/Reckermann zu tun.

"Mit einer guten Leistung und diesem Publikum schlagen wir alle!", ist Seidl zuversichtlich.

LAOLA1 überträgt die Partie ab 17 Uhr im LIVE-Stream.

13:20 - Österreichs letzte Hoffnungen ruhen auf Alex Huber und Robin Seidl. Können die beiden Außenseiter gegen das Niederländische Duo Nummerdor/Schuil ihren Vorjahressieg wiederholen und den Aufstieg in die K.o.-Runde schaffen? Die Antwort siehst du LIVE auf LAOLA1.tv!

Seidl Huber Nummerdor Schuil
0 0 Asse 2 1
16 10 Angriffe 16 7
5 0 Blocks 0 4
7 1 Eigenfehler 6 4

13:05 - Auch Clemens Doppler und Alexander Horst kassieren ihre dritte Niederlage. Für Österreichs Olympia-Starter setzt es gegen das brasilianische Duo Marcio/Pedro (7) eine glatte 17:21, 16:21-Niederlage. Damit gelingt in drei Spielen kein Satzgewinn.

"Es tut uns extrem leid, dass wir ausgerechnet beim Heimturnier die schlechteste Leistung in diesem Jahr bringen", ist Horst nach Rang 25 enttäuscht.

"Abhaken und auf die Olympischen Spiele konzentrieren. Wir wollen Österreich würdig vertreten", gibt Doppler das Credo für das Großereignis in London aus. (Hier geht's zur Olympia-Auslosung)

12.00 Uhr - Für Jörg Wutzl und Daniel Müllner ist das Beachvolleyball-Turnier in Klagenfurt Freitagmittag zu Ende. Nach Niederlagen gegen die brasilianischen Titelverteidiger Ricardo/Pedro Cunha und die Niederländer Boersma/Spijkers müssen sich die ÖVV-Youngsters den Kasachen Sidorenko/Dyachenko mit 11:21, 21:15 und 10:15 geschlagen geben.
"Schade, dass es vorbei ist. Die Stimmung am Center Court ist einfach ein Wahnsinn", ist die Enttäuschung bei Müllner groß.

Doppler Horst Marcio Pedro
2 0 Asse 1 0
15 8 Angriffe 15 9
0 0 Blocks 0 5
7 5 Eigenfehler 6 2

Keine ÖVV-Damen im Bewerb - Österreichs Vertreterinnen mussten bekanntlich bereits am Donnerstag geschlossen die Segel streichen. Doris und Stefanie Schwaiger sorgten mit Platz 17 für das beste ÖVV-Ergebnis in diesem Jahr. Wir behalten die Viertelfinalspiele am Nachmittag dennoch im Auge.

Wutzl Müllner Dyachenko Sidorenko
2 1 Asse 0 3
12 13 Angriffe 25 7
1 2 Blocks 2 3
6 5 Eigenfehler 5 3
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen