Siegeszug endet mit Alves-Bock

Aufmacherbild
 

Atletico gelingt ein Blitzstart

Aufmacherbild
 

Nach elf Siegen ist Barcas Erfolgsserie beendet

Aufmacherbild
 

Der Erfolgslauf des FC Barcelona ist nach zuletzt elf Pflichtspiel-Siegen in Folge gestoppt.

Die Katalanen kassierten am Samstag in der spanischen Meisterschaft gegen Malaga eine 0:1-Heimniederlage und liegen damit weiterhin einen Punkt hinter Spitzenreiter Real Madrid, der erst am Sonntag bei Elche antritt.

Alves-Fehler leitet Niederlage ein

Das entscheidende Tor für Malaga erzielte Juanmi in der 7. Minute nach schwerem Fehler von Dani Alves. Der Brasilianer spielte einen katastrophalen Rückpass auf den eigenen Goalie, der von Juanmi abgefangen wurde.

Danach fand Barca gegen die tief stehenden Gäste kein probates Mittel und verpatzte damit die Generalprobe für das Achtelfinal-Hinspiel der Champions League am Dienstag bei Manchester City.

Barca-Coach Luis Enrique meinte nach der Partie aber, man könne Alves nicht alleine für die Niederlage verantwortlich machen. "Es war individuell und auch kollektiv nicht unser bester Tag", stellte der Übungsleiter fest. "Jeder unsere Angriffe verpuffte in der finalen Phase."

"Wir haben zu oft durch die Mitte angegriffen", kritisierte Enrique und meinte, "wenn du im letzten Drittel Probleme hast, dann passiert so etwas wie heute."

"Wir akzeptieren, dass wir die Niederlage verdient haben", gab sich der Trainer als fairer Verlierer, gab aber zu, dass die Pleite sehr schmerzt. "Das ist ein Resultat, das uns weht tut. Ich hoffe, dass es nur ein Ausrutscher war, aber wir werden in den nächsten Wochen sehen, wie sehr dieser uns getroffen hat."

Atletico souverän

Keine Blöße gab sich indes Atletico Madrid gegen UD Almeria. Im heimischen Vicente Calderon machte der amtierende Meister von Beginn an Druck und belohnte sich durch Mandzukic (13.), der einen Elfmeter verwandelte, sowie einen Doppelpack von Griezmann (20., 29.) mit einer 3:0-Pausenführung.

Nach Seitenwechsel schalteten die "Rojiblancos" einen Gang zurück und schaukelten den Sieg sicher über die Zeit. Einziger Wehrmutstropfen war die Gelb-Rote Karte für Siqueira (90.).

Arbeitssieg für Valencia

Valencia sicherte Platz vier mit einem 2:1-Arbeitssieg bei Schlusslicht Cordoba ab. André Gomes (38.) brachte die favorisierten Gäste in Führung, doch Nabil Ghelas (74.) gelang mit einem verwandelten Strafstoß der Ausgleich.

Das Siegtor erzielte Pablo Piatti etwas glücklich (81.). Er nahm eine Hereingabe volley, traf den Ball aber nicht ideal. Der Aufsetzer senkte sich in hohem Bogen über Cordoba-Keeper Saizar ins Netz.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen