Grödig schießt Sturm Graz ab

Aufmacherbild
 

SV Grödig feiert zum Auftakt der 11. Runde einen 3:0-Heimsieg gegen Sturm Graz und bleibt damit erstmals seit März 2015 in einem Liga-Spiel ohne Gegentor. Mann des Tages ist Benjamin Sulimani. Der frischgebackene Vater bringt die Gastgeber nach einer schwachen ersten Hälfte in der 56. Minute in Führung. In Minute 68 erhöht der 27-Jährige mit einem Traumtor aus gut 40 Metern auf 2:0. Den Schlusspunkt fixiert Venuto aus einem Konter (80.). Grödig hält bei 12, Sturm bei 15 Punkten.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen