Matthias Guggenberger verpasst die Heim-WM

Aufmacherbild

Matthias Guggenberger kann kommenden Donnerstag und Freitag nicht am Skeleton-Bewerb der WM in Innsbruck/Igls teilnehmen.

Der 31-Jährige war am Sonntag nach seiner Fahrt im Teambewerb (Bronze) im Ziel zusammengebrochen. Grund dafür war wohl eine Angina-Erkrankung, die er mit Antibiotika behandelte, und eine während der Fahrt erlittene Gehirnerschütterung.

Guggenberger wurde noch am Sonntag aus dem Krankenhaus entlassen, befindet sich nach einer Nachuntersuchung am Montag aber erneut im Spital.

"Bin in guten Händen und wünsche meinem Team eine gute WM", gibt der Tiroler auf Facebook Entwarnung - darunter ist ein Foto zu sehen, das ihn in einem Krankenbett der Privatklinik Hochrum zeigt.

Da auch Guggenbergers Ersatzmann Raphael Maier an einer eitrigen Angina laboriert, werden im Skeleton-Einzelbewerb der Herren nur Alexander und Florian Auer für Österreich an den Start gehen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare