Olympiasieger stirbt bei Motorrad-Unfall

Aufmacherbild Foto: © getty

Korea trauert um einen Olympiasieger. Shorttrack-Champion Se-Jong Oh kommt bei einem Motorrad-Unfall in der südkoreanischen Seoul ums Leben. Der 33-jährige Staffel- und Team-Weltmeister (2003 in Warschau und 2006 in Montreal) eroberte 2006 in Turin die Goldmedaille mit der 5000-m-Staffel.

Nach seinem Olympiasieg beendete er 2006 seine aktive Laufbahn.

Oh war bei einem Wendeversuch in Seoul mit seinem Motorrrad gegen ein Auto geprallt und wenig später an den Folgen seiner Verletzungen gestorben.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare