Tournee-Start von Schlierenzauer in Gefahr

Aufmacherbild
 

Gregor Schlierenzauers Teilnahme an der Vierschanzen-Tournee steht auf der Kippe.

Der Tiroler, der derzeit eine Weltcup-Pause einlegt, wird bei seinem Vertrauensarzt in Innsbruck medizinisch behandelt.

„Er ist erschöpft. Er macht diese Untersuchungen, weil ich gesagt habe, dass ich Klarheit haben möchte. Auch für ihn selber“, erklärt ÖSV-Cheftrainer Heinz Kuttin.

„Ich kann nicht sagen, ob Gregor bei der Tournee dabei ist. Bis zur Mannschaftsführersitzung in Oberstdorf muss er benannt sein.“

„Aber es gibt in dieser Situation für mich ganz klar kein Ablaufdatum. Er kann jederzeit einsteigen“, betont der Coach. "Es kursieren so viele Gerüchte, dass er in ärztlicher Behandlung ist, stimmt hinten und vorne nicht. Ich bin überzeugt, dass er bald wieder Skispringen wird."

Ernst Vettori spricht davon, dass Schlierenzauer "derzeit keine Lust auf Skispringen hat". Er glaube nicht, dass Schlierenzauer bei der Tournee fehlen werde.

Das Auftaktspringen in Oberstdorf findet am 29. Dezember statt.

LAOLA Meins

Gregor Schlierenzauer

Verpasse nie wieder eine News ZU Gregor Schlierenzauer!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare