Preisgelder nicht vollständig ausgezahlt

Aufmacherbild
 

Der Internationale Skiverband (FIS) entzieht dem Nizhny Tagil die im Dezember geplanten Skisprung-Weltcupbewerbe für Damen und Herren.

Als Gründe gibt die FIS bei ihrer aktuellen Herbsttagung in Zürich das nach wie vor fehlende Windnetz und die nicht vollständige Auszahlung von Preisgeldern an.

Der russische Ort ist seit 2014/15 Weltcup-Ausrichter, hätte am 10. und 11. Dezember je zwei Konkurrenzen austragen sollen. Ein Ersatzort steht noch nicht fest.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare