Walder gewinnt Europacup-Super G in Sölden

Aufmacherbild

Der Erfolgslauf des ÖSV im Europacup geht weiter.

Nach dem Sieg von Christopher Neumayer gibt es im zweiten Super G in Sölden einen erneuten Triumph für das Speed-Team von Trainer Willi Zechner. Christian Walder setzt sich mit einer Zeit von 53,51 Sekunden vor dem Italiener Emanuele Buzzi (+0,30 Sek.) und Klaus Kröll (+0,32) durch.

Neben dem Kärntner und dem Steirer landen mit Johannes Kröll (7.) und Florian Scheiber (9.) zwei weitere ÖSV-Fahrer in den Top-Ten.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare