Manager gibt Auskunft über Shiffrin-Verletzung

Aufmacherbild

Mikaela Shiffrins Manager Kilian Albrecht gibt ein Update zur Verletzung des US-Youngsters.

"Sie hat eine Innenbandverletzung und eine Knochenprellung. Es geht ihr den Umständen entsprechend. Natürlich ist sie enttäuscht", so der Vorarlberger im "ORF". "Es ist einfach schade für den Sport, weil das Duell mit Lindsey Vonn im Gesamtweltcup spannend geworden wäre."

Wie lange Shiffrin ausfällt, sei nicht abzusehen: "Das dauert seine Zeit. Sie darf das Bein jetzt eine Zeit lang nicht belasten."

"Das ist scheiße"

Der ehemalige Weltcup-Fahrer leidet sichtlich mit seinem Schützling: "Das ist scheiße, gehört aber leider zum Sport dazu."

Nach der Verletzung wurden Gerüchte laut, die medizinische Versorgung in Schweden habe nicht optimal funktioniert. So habe Shiffrin lange auf das MRI warten müssen.

Albrecht nimmt diesen Meldungen den Wind aus den Segeln: "Die Versorgung hat gut geklappt, es ist Wochenende und Are ist eben keine Großstadt. Zwei Stunden früher oder später ist bei so einer Verletzung ganz egal."

LAOLA Meins

Mikaela Shiffrin

Verpasse nie wieder eine News ZU Mikaela Shiffrin!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare