Eva-Maria Brem wechselt Material

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Eva-Maria Brem kehrt in der kommenden Saison auf neuem Material in den Weltcup zurück.

Die 28-jährige Tirolerin wechselt von Völkl zu Fischer. Nach ihrem Schien- und Wadenbeinbruch will die RTL-Gesamtsiegerin der Saison 2015/16 in der Olympiasaison wieder voll durchstarten.

"Durch meine Verletzung hatte ich in den vergangenen Monaten viel Zeit zum Nachdenken - über Vergangenheit und Zukunft, über Gelungenes und notwendige Veränderungen. Ich habe mir die Frage gestellt, mit welchem Material, welcher Marke, welchen Menschen möchte ich in den Olympia-Winter starten", so Brem.

So geht es Brem am Weg zurück

"Ich habe mich bewusst für Fischer entschieden und bin stolz darauf, in Zukunft ein Teil der Fischer Race Family und der Erfolgsgeschichte von Fischer sein zu dürfen. Zum Schuh, auf dem ich 2015/16 den Riesenslalom-Weltcup gewonnen habe, kommt jetzt auch noch der dazu passende Ski."

Sie steckt nun mitten im Konditionstraining und hat "drei Viertel" auf dem Weg zurück absolviert.

"Ich mache schon normales Konditraining. Der nächste Schritt ist dann, das erste Mal Ski zu fahren. Die Skischuhe habe ich im Wohnzimmer schon angehabt, um mein Bein daran zu gewöhnen", erzählt Brem bei der Eröffnung des neuen Technogym-Stores in Wien. Ob sie die Sommer-Vorbereitung mit dem ÖSV-Tteam oder individuell absolvieren wird, ist noch nicht entschieden.

Neben dem Transfer von Eva-Maria Brem kann Ausrüster Fischer Vertragsverlängerungen mit je einer ÖSV-Athletin und einem ÖSV-Athleten bekannt geben. Super-G-Weltmeisterin Nicole Schmidhofer und Roland Leitinger, Gewinner von WM-Silber in St. Moritz, haben ihre Verträge mit Fischer um jeweils zwei Jahre verlängert.

Textquelle: © LAOLA1.at

FC Basel soll Ablösesumme für Thorsten Fink zu hoch sein

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare