Hirscher: "Verfrühtes Weihnachtsgeschenk"

Aufmacherbild

Erstmals seit 2011 ist Marcel Hirscher über Weihnachten die Nummer eins, angesichts des Drohnen-Absturzes während des Slaloms von Madonna di Campiglio rückt das Sportliche aber in den Hintergrund.

"Ich habe mein Weihnachtsgeschenk heuer schon früher erhalten. Ich bin unverletzt", ist der Salzburger vor allem erleichtert, einen Schutzengel gehabt zu haben. Allerdings mischen sich auch Fassungslosigkeit und Wut in seine Gefühlslage.

"Das ist eine Schweinerei. So etwas darf nie wieder passieren!".

 

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare