Bittere Diagnose für ÖSV-Abfahrer Markus Dürager

Aufmacherbild

ÖSV-Abfahrer Markus Dürager hat sich bei seinem schweren Sturz in Lake Louise einen Schien- und Wadenbeinbruch zugezogen, zudem ist das linke Handgelenk gebrochen.

Die notwendige Operation ist in Calgary erfolgt. Der Transport dorthin hat dem ÖSV zu lange gedauert.

"Es kann nicht sein, dass der Bursche mit einem offenbar doch recht komplizierten Unterschenkelbruch stundenlang herum gefahren wird", kritisiert Abfahrts-Coach Florian Winkler, der Änderungen des Prozederes in Lake Louise anregt.

Markus Dürager ist heute schwer gestürzt. Er hat sich dabei einen Schien- und Wadenbeinbruch (li.) zugezogen und das linke Handgelenk gebrochen. Gute Besserung! #comebackstronger #austriaskiteam

Posted by Austria Ski Team on Samstag, 28. November 2015
Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare