Asterix und Obelix werden WM-Maskottchen

Aufmacherbild
 

Die Maskottchen für die IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft (5. - 21. Mai 2017) in Köln und Paris stehen fest.

Asterix und Obelix, die beiden weltbekannten Comic-Helden, wurden am Freitag offiziell vorgestellt.

"Dass ist ein Riesen-Coup, denn die beiden gallischen Helden besitzen eine enorme Popularität in der ganzen Welt", freut sich Franz Reindl, Präsident des DEB.

Asterix zählt zu den erfolgreichsten Comicserien der Welt. Bis heute gibt es 36 Bände, die in über 111 Sprachen übersetzt wurden.

"Der unentwegte Kampf des kleinen gallischen Dorfes gegen das übermächtige römische Imperium symbolisiert das Kräftemessen zweier vermeintlich ungleicher Gegner, genauso wie es im Eishockey häufig der Fall ist", fügt Luc Tardif, Präsident des französischen Eishockey-Verbandes hinzu.

In einem Film hat der internationale Eishockeyverband die Maskottchen am Freitag präsentiert:

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare