Jagr schießt die Wild ab, Stars verlieren erneut

Aufmacherbild

Zweite Auswärts-Niederlage binnen 24 Stunden für Thomas Vanek (3 Torschüsse) und seine Minnesota Wild. Nach dem 2:3 in Tampa geht auch das Spiel in Florida knapp mit 1:2 verloren.

Der 43-jährige Tscheche Jaromir Jagr (1., 48.) erzielt beide Tore der Panthers, die ihren Klub-Rekord auf neun Heimsiege in Serie ausbauen. Jason Zucker (21.) gelingt der Ehrentreffer der Wild.

Die Dallas Stars, punktebestes Team der NHL, unterliegen bei den NY Islanders 5:6. Chicago-Ottawa 3:0 und Anaheim-Winnipeg 4:1.

Bei den Hawks glänzt Goalie Corey Crawford mit 26 Saves und dem sechsten Shutout der Saison. Keith (29.), Anisimov (47.) und Desjardins (60./EN) erzielen die Tore.

Jagr beim All-Star-Game

Jagr, mit 735 Toren im Grunddurchgang viertbester Torschütze der NHL-Geschichte, ist von den Fans zu einem von vier Kapitänen für das All-Star-Game am 31. Jänner in Nashville gewählt worden.

Das prestigeträchtige Event wird im Format 3-gegen-3 gespielt, was den Spielern viel Laufarbeit abverlangt. "Ich habe die Fans gebeten, nicht für mich zu wählen. Sie haben nicht gehört. Ich glaube sie mögen mich nicht, sie wollen mit tot sehen", scherzt der Tscheche in Anbetracht seines Alters.

Jagr wird das Team der Atlantic Division anführen. Auch die Metropolitan Division (Alexander Owetschkin) und die Central Division (Patrick Kane) werden von Superstars angeführt, während für die Pacific Division mit John Scott ein für seine Härteeinlagen bekannter Ergänzungsspieler (5 Tore und 542 Strafminuten in 285 NHL-Spielen) zum Kapitän gewählt worden ist.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare