Raffl verliert, Vanek ist gar nicht dabei

Aufmacherbild Foto: © getty

Die Minnesota Wild haben im Kampf um einen Platz im NHL-Playoff ohne Österreichs Eishockey-Star Thomas Vanek einen wichtigen Sieg gefeiert.

Minnesota rang die Carolina Hurricanes daheim mit 3:2 nach Penaltyschießen nieder. Vanek stand erstmals unter dem Mitte Februar eingesetzten Interimstrainer John Torchetti nicht im Kader.

Landsmann Michael Raffl spielte gegen die Pittsburgh Penguins zwar, erlitt mit den Philadelphia Flyers durch eine 1:4-Heimniederlage aber einen Rückschlag im Playoff-Rennen.

Wieder Nachdenkpause für Vanek

Minnesota liegt in der Western Conference nur einen Punkt hinter dem letzten Wild-Card-Platz, den derzeit die Colorado Avalanche einnehmen. Aus den vergangenen zehn Spielen gelangen dem Vanek-Team sechs Siege. Zehn Spiele sind in der regulären Saison noch ausständig, darunter ein direktes Duell mit Colorado.

Vanek musste den Heimsieg, den Charlie Coyle und Zach Parise mit ihren Treffern im Penaltyschießen sicherstellten, von der Tribüne aus mitansehen. Der 32-Jährige hatte zuletzt zehn Spiele in Folge kein Tor erzielt. Torchettis Vorgänger Mike Yeo hatte in dieser Saison bereits einmal freiwillig auf den Goalgetter verzichtet.

Den Flyers fehlt bei einem Spiel weniger ein Punkt auf die Detroit Red Wings, die in der Eastern Conference als Achter derzeit das letzte Ticket innehaben.


LAOLA Meins

Thomas Vanek

Verpasse nie wieder eine News ZU Thomas Vanek!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!


LAOLA Meins

Michael Raffl

Verpasse nie wieder eine News ZU Michael Raffl!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!


Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare