ÖEHV-Spieler rittern um Platz im WM-Aufgebot

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der Selektionsprozess innerhalb des ÖEHV-Teams für die B-WM in Kiew nähert sich dem Höhepunkt.

Am Sonntag und Montag testet die Mannschaft von Teamchef Roger Bader jeweils gegen A-Nation Italien (Montag, 17. April, 16 Uhr im LAOLA1-Livestream). Danach wird das Aufgebot reduziert.

"Am Montag treffen wir die nächste Entscheidung nach dem zweiten Spiel gegen Italien. Wir werden mit 25 Spielern nach Kiew reisen, dort werden wir den Kader nach Trainingseinheiten noch einmal um zwei Spieler reduzieren", erläutert Bader.

"Italien der perfekte Gegner"

28 Spieler trainieren seit Mittwoch in der TWK Arena in Innsbruck. Der rekonvaleszente Manuel Ganahl soll am Mittwoch zur WM-Mannschaft stoßen, sofern der Stürmer nach seiner ärztlichen Behandlung der letzten Tage grünes Licht erhält.

(Österreich - Italien, Montag 17. April, ab 16 Uhr LIVE bei LAOLA1.tv)

In Innsbruck legte Bader den Schwerpunkt auf den taktischen Feinschliff, das Zusammenstellen der neuen Formationen und vor allem auf Schnelligkeit.

"Italien als A-Nation ist der perfekte Gegner für unsere finale Vorbereitung, da auch die Italiener um einen Platz im WM-Team kämpfen", betont Bader.

Vorfreude auf Strong-Debüt

Vorfreude herrscht auf das Debüt von Steven Strong, den Sohn von Ken Strong, der Österreich einst bei Olympia und Weltmeisterschaften vertreten hat. Vor wenigen Wochen erfolgte für den Verteidiger die Freigabe beziehungsweise die Spielerlaubnis des internationalen Eishockey-Verbands.

"Ich habe mich sehr gefreut, als ich erfahren habe, dass ich für Österreich spielen darf. Ich bin sehr aufgeregt und freue mich bereits auf mein erstes Spiel. Wir haben sehr gut trainiert und werden weiter hart arbeiten, damit wir gemeinsam unsere Ziele erreichen", sagt der KAC-Spieler.

Am Ostersonntag um 18 Uhr gastiert Österreich in Neumarkt bei den Italienern, am Ostermontag gibt es ab 16 Uhr in Innsbruck die gelegenheit zur Revanche.

(Österreich - Italien, Montag 17. April, ab 16 Uhr LIVE bei LAOLA1.tv)


Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm: Erleichterung bei und Sorgen um Philipp Zulechner

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare