Aufmacherbild

Schiri-Boss Seitz antwortet Graz-Kritik

Nach Kritik der Graz 99ers an der Schiedsrichter-Entscheidung beim Siegestor des KAC in der Verlängerung meldet sich nun Liga-Schiedsrichter-Chef Lyle Seitz zu Wort.

"Das Video-Material zeigt eindeutig, dass, während der Ausführung des entscheidenden Schusses von James Lundmark, der KAC die erlaubten vier Feldspieler auf dem Eis hatte. Der fünfte KAC-Spieler betrat das Eis erst, während das Tor fiel", so Seitz in einem Statement.

Er stehe hinter den Entscheidungen der Schiedsrichter.

Die Erklärung im Video:

Weiters kontert er die Kritik von 99ers-Geschäftsführer Bernd Vollmann, dass die Liga beim nächsten Mal bessere Arbeit leisten solle und führt auf, was bei diesem Spiel von Liga-Seite getan wurde:

  • Seitens der Erste Bank Eishockey Liga gab es direkt nach dem Spiel ein Statement zu dieser Situation um die Sicht der Liga klarzumachen.
  • Die Erste Bank Eishockey Liga beurteilt diverse Situationen aber in keinem Fall aufgrund eines Fotos, das nach dem erzielten Tor geschossen wurde.
  • Während dem Spiel war ein Offizieller der Erste Bank Eishockey Liga in der Halle und beobachtete das Spiel live.
  • Die Erste Bank Eishockey Liga verwendete alle ihr zu Verfügung stehenden Tools im Situation Room um das gesamte Spiel zu verfolgen.
  • Die Erste Bank Eishockey Liga bediente sich aller erlaubten Hilfsmittel und gab eine schlüssige Erklärung bekannt


Aus Respekt für alle Fans und Eishockey-Begeisterten, die die Situation möglicherweise nicht umfänglich nachvollziehen können, bieten wir folgende Fakten und Informationen:

Während eines Spiels, wie jenes am 10. Jänner 2016 zwischen dem EC-KAC und den Moser Medical Graz 99ers, wird jede Spielsituation nach dem Ermessen des/der Spieloffiziellen beurteilt und dementsprechende Entscheidungen getroffen, die unterschiedliche Konsequenzen zur Folge haben.
Konsequenzen und Folgen für die alle am Spiel Beteiligten die Verantwortung tragen-  Schiedsrichter, Spieler, Trainer, die Liga usw.

Das Foto, das nach dem geschossenen Tor gemacht wurde und veröffentlicht wurde, zeigt, dass der KAC zu viele Spieler auf dem Eis hatte, aber erst nachdem das Tor erzielt wurde. Die Schiedsrichter beurteilten daraufhin den Treffer als korrekt, eine Entscheidung, die ich absolut und zu 100% auch vertrete. Liegen die Schiedsrichter falsch? Beurteilt man die Situation anhand des angesprochenen Fotos – ja. Beurteilt man die Situation nach den Regeln des Spiels und der Liga – nein.

Mehr zum Thema COMMENT_COUNT Kommentare
Zum Seitenanfang»