Finale Phase der Bunker-Sanierung beginnt

Aufmacherbild

Die Umbauarbeiten bei der Liebenauer Eishalle in Graz starten nach dem Ende der Wintersaison in die finale Phase:

Die Arbeiten bis Mitte September umfassen den kompletten Neubau des VIP-Bereiches, die Renovierung der Kabinen sowie die Erweiterung und Neuausstattung der Tribünen, und auch der Eingangsbereich Süd und die Außenanlagen bekommen "ein neues Gesicht", so die Stadt Graz am Dienstag.

Bisher wurde die Kältetechnik modernisiert, der Beton saniert und an der Eispiste gearbeitet.

Novum Flex-Bande

Neu sei auch schon die sogenannte Flex-Bande - übrigens die erste in Österreich - sowie die Lüftung und die Umstellung von Gas auf Fernwärme.

Dadurch wird kein CO2 mehr in die Luft abgegeben, was eine Einsparung von 380 Tonnen pro Jahr entspreche, rechnete die Stadt Graz vor. Die Gesamtfertigstellung ist für Februar 2017 vorgesehen.

Die Investitionen in den "Bunker" - Zuhause der Graz 99ers - kosten rund 20 Millionen Euro. Die Finanzierung haben die Stadt Graz und das Land Steiermark übernommen. Die Sanierung wurde vor allem wegen der 2017 ins Haus stehenden Special Olympics Winterspiele notwendig.


LAOLA Meins

Graz99ers

Verpasse nie wieder eine News ZU Graz99ers!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare