Black Wings Linz bezwingen den HC Kosice

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

So rehabilitiert man sich für die Auftaktpleite gegen Bern: Die Black Wings Linz schlagen den slowakischen Spitzenklub HC Kosice im zweiten CHL-Spiel auswärts 3:2 (0:0,2:2,1:0).

Hofer (23.) bringt die unterlegenen Gäste (18:39 Torschüsse) voran, Lebler (40.) gleicht mit seinem Comeback-Tor vor der Pause wieder aus. Den Gamewinner besorgt DaSilva (51.).

RB Salzburg hat beim Auftakt gegen den britischen Meister Sheffield keine Mühe und siegt 8:1 (1:0,3:1,4:0). Thomas stellt sich mit vier Toren vor.

Ouzas voll im Fokus

Beim Linzer Erfolg steht vor allem Michael Ouzas im Fokus. Der Torhüter entschärft ganze 38 Schüsse auf sein Gehäuse, schon in den Anfangsminuten zeichnet sich ein arbeitsreichter Tag für ihn ab.

Schon nach acht Minuten hätte Kosice führen müssen, dennoch retten sich die Black Wings schadlos über das erste Drittel. Entgegen dem Spielverlauf netzt Fabio Hofer kurz nach Wiederbeginn, was aber nur einen noch stärkeren Sturmlauf der Slowaken verursachen sollte.

Nachdem Suja (33./PP) und Spilar (34.) die Partie binnen weniger Momente drehen, schreibt Brian Lebler kurz vor Ende des zweiten Drittels sein erstes Tor nach Rückkehr in die Stahlstadt an.

Auch im letzten Drittel schafft es Kosice schließlich nicht, trotz einer klaren Überlegenheit auf dem Eis nicht für weitere Treffer zu sorgen. So nutzt Dan DaSilva die zwei starken Entlastungsminuten der Gäste schließlich zum überraschenden Erfolg.

Schon am Dienstag (19:30 Uhr, LIVE auf LAOLA1.tv) folgt die Revanche in Linz. Sollten die Black Wings erneut gewinnen, würden sie bereits zumindest Platz zwei und damit den Aufstieg aus der Gruppenphase fixieren, denn Kosice unterlag im ersten Spiel dem SC Bern ebenfalls (3:6).


Bis die Highlights bereitstehen, hier nochmal jene vom ersten Linzer Auftritt:


Salzburg schießt sich richtig warm

RB Salzburg geht es gegen die Sheffield Steelers anfangs zwar etwas langsamer an, hat zum Ende der Partie aber umso weniger Mitleid mit dem britischen Meister.

Erst im zweiten Powerplay kann William Thomas (16.) für die Führung des EBEL-Champs sorgen. Der Neuzugang mit reichlich NHL-Erfahrung sollte sich im Laufe des Abends aber noch genauer vorstellen.

Nach dem 2:0 durch Manuel Latusa (23./PP) ist es nämlich erneut der US-Amerikaner, der das 3:0 nachlegt. Rückkehrer Thomas Raffl macht vor Ende des zweiten Drittels alles klar (38.), nachdem zwischendurch Christoffer Bjorklund (27./PP) nach Assist des Ex-Dornbirners Guillaume Desbiens den Ehrentreffer für den exotischen Gegner von der Insel besorgt.

Im Schlussabschnitt drehen die Bullen schließlich richtig auf: Thomas sorgt für die Tore fünf (42.) und sechs (52.), John Hughes (55./PP) und Alexander Pallestrang (60.) finalisieren schließlich die richtige Demütigung für Sheffield.

Für Salzburg geht es in Sachen Champions Hockey League erst am 7.9. (19:30 Uhr, LIVE auf LAOLA1.tv) weiter, wenn mit HV71 Jönköping aus Schweden ein alter Bekannter in die Mozartstadt kommt.


LAOLA Meins

EC Red Bull Salzburg

Verpasse nie wieder eine News ZU EC Red Bull Salzburg!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

LAOLA Meins

Black Wings Linz

Verpasse nie wieder eine News ZU Black Wings Linz!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare