Biathlon-Duo schwer verunfallt

Aufmacherbild
 

Ein Autounfall schockt das ukrainische Biathlon-Team.

Artem Tyshchenko und Snizhana Tisyeyeva befinden sich gerade auf dem Weg von Lvyv nach Kiev, als sie in einen schweren Crash verwickelt sind, wie "Xsport.ua" berichtet.

Der 22-jährige Tyshchenko kommt mit einer Gehirnerschütterung davon, seine 20-jährige Landsfrau erwischt es deutlich schlimmer. Sie erleidet schwerwiegende Verletzungen, darunter Verbrennungen im Gesicht, und muss umgehend notoperiert werden.

Das Auto, mit dem die beiden unterwegs sind, brennt vollständig aus.

Tyshchenko ein Meldonium-Sünder

Tyshchenko, sechsfacher Medaillengewinner bei Junioren-Welt- und -Europameisterschaften, wurde international bekannt, da er vor wenigen Wochen positiiv auf Meldonium getestet wurde.

Die Internationale Biathlon Union (IBU) nahm seine vorläufige Suspendierung jedoch auf Empfehlung der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) zurück, da die bei ihm festgestellte Menge unter einem Grenzwert lag und das Mittel erst seit Jahresbeginn verboten ist.

LAOLA Meins

Biathlon

Verpasse nie wieder eine News ZU Biathlon!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare