Doppeltes Edelmetall für Österreich im Einzel

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Für Österreich gibt es bei der Biathlon-WM in Oslo über 20 km gleich zwei Medaillen.

Dominik Landertinger schrammt nur knapp an Gold vorbei und holt 5,1 Sek. hinter dem großen Favoriten Martin Fourcade Silber. Während der Franzose einen Schießfehler produziert, bleibt Landertinger genauso wie Simon Eder fehlerlos. Dem Salzburger fehlen als Drittem 14,4 Sek. auf Rang eins.

"Landi" trauert dem Sieg nicht nach: "Ich hätte nicht mehr herausholen können. Am Schluss ist mir schon schwindlig geworden."

Der Tiroler denkt im Momemt dieses Erfolges an seine Mutter. "Ich widme ihr diesen Erfolg. Sie ist im November verstorben. Ohne sie hätte ich es nie so weit geschafft", sagt er mit feuchten Augen nach dem Rennen.

Erste Einzel-Medaille für Eder

Mit seiner vierten Goldenen im vierten WM-Rennen holt sich Fourcade auch die kleine Kugel für den Disziplinen-Weltcup im Einzel. Pech für den bisherigen Führenden Eder: Er verpasst den Erfolg um gerade einmal zwei Punkte.

"Die kleine Kugel ist egal. Ich bin schon so oft Vierter geworden, jetzt habe ich endlich die Medaille. Heute war es ein perfektes Rennen, das taugt mir total", sagt der 33-Jährige, für den es die erste Einzel-Medaille bei einem Großereignis ist.

Hinter Eder landet der Norweger Johannes Thingnes Bö, der einen Feheler verzeichnet, abgeschlagen auf Rang vier.

David Komatz landet mit drei Fehlern auf Platz 41, Julian Eberhard (sechs Fehler) wird 51.

Trainer meint: "Weltklasse"

Cheftrainer Reinhard Gösweiner sah das Medaillen-Double auch als Belohnung für das gesamte Betreuerteam. "Dominik und Simon haben es umgesetzt, endlich haben sie das durchgebracht, was sie können. Das ist Weltklasse, viermal Null zu schießen und ein starkes Rennen zu liefern", meinte der Oberösterreicher.

Den kommenden Bewerben, Staffel am Samstag und Massenstart am Sonntag, blickte er zuversichtlich entgegen. "Jetzt ist das Selbstvertrauen da. Die Rennen, die noch kommen, sind eine Draufgabe."

Fourcade  voll des Lobes

Fourcade wurde vom ÖSV-Duo jedenfalls voll gefordert. "Ich wusste, wie stark Dominik im Finish sein kann, das war einer der größten Kämpfe auf der letzten Runde", meinte der Franzose, der schon beim zweiten Schießen stehend seinen einzigen Fehler verzeichnete. Die Seriensiege nimmt er nicht als gegeben hin.

Fourcade: "Ich weiß, wie stark man selbst und das Team sein muss für so einen Erfolg." Gewinnt er auch im Massenstart, wäre er der erste Biathlet mit Titeln in allen vier Einzelrennen bei einer WM.

Man kennt sie vorwiegend in Rennanzügen. Wir präsentieren die Biathletinnen von einer anderen Seite:

Bild 1 von 173

Die Loipenjägerinnen dieser Welt geben auch abseits der Pisten und Schießstände eine tolle Figur ab.

Bild 2 von 173

Larisa Kuklina

Bild 3 von 173
Bild 4 von 173
Bild 5 von 173
Bild 6 von 173

Ingela Andersson

Bild 7 von 173
Bild 8 von 173
Bild 9 von 173

Darya Domracheva

Bild 10 von 173
Bild 11 von 173
Bild 12 von 173
Bild 13 von 173
Bild 14 von 173
Bild 15 von 173
Bild 16 von 173
Bild 17 von 173
Bild 18 von 173

Nadezhda Skardino

Bild 19 von 173
Bild 20 von 173
Bild 21 von 173
Bild 22 von 173
Bild 23 von 173
Bild 24 von 173
Bild 25 von 173
Bild 26 von 173
Bild 27 von 173
Bild 28 von 173
Bild 29 von 173

Justine Braisaz

Bild 30 von 173
Bild 31 von 173
Bild 32 von 173

Lucie Charvatova

Bild 33 von 173
Bild 34 von 173
Bild 35 von 173

Yuliia Dzhima

Bild 36 von 173
Bild 37 von 173
Bild 38 von 173
Bild 39 von 173
Bild 40 von 173

Tiril Eckhoff

Bild 41 von 173
Bild 42 von 173
Bild 43 von 173
Bild 44 von 173
Bild 45 von 173
Bild 46 von 173
Bild 47 von 173
Bild 48 von 173

Ivona Fialkova

Bild 49 von 173
Bild 50 von 173
Bild 51 von 173

Paulina Fialkova

Bild 52 von 173
Bild 53 von 173
Bild 54 von 173
Bild 55 von 173
Bild 56 von 173
Bild 57 von 173
Bild 58 von 173
Bild 59 von 173
Bild 60 von 173
Bild 61 von 173
Bild 62 von 173
Bild 63 von 173

Miriam Gössner

Bild 64 von 173
Bild 65 von 173
Bild 66 von 173
Bild 67 von 173
Bild 68 von 173
Bild 69 von 173
Bild 70 von 173
Bild 71 von 173
Bild 72 von 173
Bild 73 von 173
Bild 74 von 173
Bild 75 von 173
Bild 76 von 173
Bild 77 von 173
Bild 78 von 173
Bild 79 von 173

Maren Hammerschmidt

Bild 80 von 173
Bild 81 von 173
Bild 82 von 173
Bild 83 von 173
Bild 84 von 173
Bild 85 von 173
Bild 86 von 173
Bild 87 von 173
Bild 88 von 173

Jitka Landova

Bild 89 von 173
Bild 90 von 173
Bild 91 von 173
Bild 92 von 173

Kaisa Mäkäräinen

Bild 93 von 173
Bild 94 von 173
Bild 95 von 173
Bild 96 von 173
Bild 97 von 173
Bild 98 von 173
Bild 99 von 173

Weronika Nowakowska-Ziemniak

Bild 100 von 173
Bild 101 von 173
Bild 102 von 173
Bild 103 von 173
Bild 104 von 173
Bild 105 von 173

Natalija Paulauskaite

Bild 106 von 173
Bild 107 von 173
Bild 108 von 173
Bild 109 von 173
Bild 110 von 173

Eva Puskarcikova

Bild 111 von 173
Bild 112 von 173
Bild 113 von 173

Gabriela Soukalova

Bild 114 von 173
Bild 115 von 173
Bild 116 von 173
Bild 117 von 173
Bild 118 von 173
Bild 119 von 173
Bild 120 von 173
Bild 121 von 173
Bild 122 von 173
Bild 123 von 173
Bild 124 von 173
Bild 125 von 173
Bild 126 von 173
Bild 127 von 173
Bild 128 von 173
Bild 129 von 173
Bild 130 von 173

Veronika Vitkova

Bild 131 von 173
Bild 132 von 173
Bild 133 von 173
Bild 134 von 173
Bild 135 von 173

Lisa Vittozzi

Bild 136 von 173
Bild 137 von 173
Bild 138 von 173

Dorothea Wierer

Bild 139 von 173
Bild 140 von 173
Bild 141 von 173
Bild 142 von 173
Bild 143 von 173
Bild 144 von 173
Bild 145 von 173
Bild 146 von 173
Bild 147 von 173
Bild 148 von 173
Bild 149 von 173
Bild 150 von 173
Bild 151 von 173
Bild 152 von 173
Bild 153 von 173
Bild 154 von 173
Bild 155 von 173
Bild 156 von 173
Bild 157 von 173
Bild 158 von 173
Bild 159 von 173
Bild 160 von 173
Bild 161 von 173
Bild 162 von 173
Bild 163 von 173
Bild 164 von 173
Bild 165 von 173
Bild 166 von 173
Bild 167 von 173
Bild 168 von 173
Bild 169 von 173

Emilia Yordanova

Bild 170 von 173
Bild 171 von 173
Bild 172 von 173
Bild 173 von 173
Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare