McEnroe zweifelt an Sharapova-Aussagen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

John McEnroe zweiftelt an den von Maria Sharapova getätigten Aussagen bei ihrer Doping-Beichte.

Für die Tennis-Legende sei es schwer vorstellbar, dass die Russin und ihr Team nichts von der Aufnahme des Medikamtens Meldonium in die Dopingliste zu Jahresbeginn 2016 mitbekommen hätte.

"Es wäre schon schwer zu glauben, dass niemand in ihrem Lager, die rund 25 bis 30 Leute, die für sie arbeiten, oder Maria selbst nichts davon gewusst haben", sagt der siebenfache Grand-Slam-Sieger dem "Tennis-Channel".

Tennis-Star, Stil-Ikone, Celebrity - die besten Bilder von Maria Sharapova:

Bild 1 von 42 | © getty
Bild 2 von 42 | © getty
Bild 3 von 42 | © getty
Bild 4 von 42 | © getty
Bild 5 von 42 | © getty
Bild 6 von 42 | © getty
Bild 7 von 42 | © getty
Bild 8 von 42 | © getty
Bild 9 von 42 | © getty
Bild 10 von 42 | © getty
Bild 11 von 42 | © getty
Bild 12 von 42 | © getty
Bild 13 von 42 | © getty
Bild 14 von 42 | © getty
Bild 15 von 42 | © getty
Bild 16 von 42 | © getty
Bild 17 von 42 | © getty
Bild 18 von 42 | © getty
Bild 19 von 42 | © getty
Bild 20 von 42 | © getty
Bild 21 von 42 | © getty
Bild 22 von 42 | © getty
Bild 23 von 42 | © getty
Bild 24 von 42 | © getty
Bild 25 von 42 | © getty
Bild 26 von 42 | © getty
Bild 27 von 42 | © getty
Bild 28 von 42 | © getty
Bild 29 von 42 | © getty
Bild 30 von 42 | © getty
Bild 31 von 42 | © getty
Bild 32 von 42 | © getty
Bild 33 von 42 | © getty
Bild 34 von 42 | © getty
Bild 35 von 42 | © getty
Bild 36 von 42 | © getty
Bild 37 von 42 | © getty
Bild 38 von 42 | © getty
Bild 39 von 42 | © getty
Bild 40 von 42 | © getty
Bild 41 von 42 | © getty
Bild 42 von 42 | © getty

McEnroe passierte Ähnliches

McEnroe erinnerte sich daran, dass er 1990 bei den Australian Open bei einem Match disqualifiziert wurde.

Damals hatte er selbst nicht gewusst, dass man die Regeln dahin gehend geändert hatte, dass statt vier nur noch drei Verstöße zur Disqualifikation führen. "Es ist möglich, dass Maria das nicht gewusst hat, obwohl es sehr unwahrscheinlich ist", sagte McEnroe.

Vier Jahre Sperre drohen

Die 28-jährige Sharapova könnte eine Sperre von bis zu vier Jahren vom Internationalen Tennisverband (ITF) ausfassen.

McEnroe scherzte in der Folge, man könne Sharapova nur zwei Jahre sperren, weil sie es ja ohne ihr Wissen getan hat und trieb es typisch für ihn auf die Spitze: "Erspart ihr die Sperre, wenn sie verspricht, bei ihrer Rückkehr nicht mehr zu grunzen. Wenn du nicht mehr grunzt, Maria, keine Sperre. Wenn du weiter grunzt, zwei Jahre."

Ob die Weltranglisten-Siebente darüber lachen kann, darf angezweifelt werden.

Textquelle: © LAOLA1/APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare