Serena Williams entgeht Viertelfinal-Aus

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Einige Probleme hat Titelverteidigerin Serena Williams in ihrem Viertelfinal-Spiel bei den French Open.

Die US-Weltranglisten-Erste müht sich gegen die Bulgarin Julia Putintseva zu einem knappen 5:7, 6:4, 6:1-Erfolg. Im Kampf um einen Platz im Endspiel trifft Williams nun auf die nächste Sensations-Dame.

Die Niederländerin Kiki Bertens eliminiert Vorjahres-Halbfinalistin Timea Bacsinszky aus der Schweiz mit 7:5, 6:2. Das zweite Semifinale bestreiten Garbine Muguruza und Samantha Stosur.

Erste niederländische Halbfinalistin seit 1977

Bertens ist die erste Grand-Slam-Halbfinalistin aus den Niederlanden seit Betty Stove 1977 bei den US Open, in Paris war das zuletzt Marijke Schaar (1971) gelungen.

Bertens hat nach dem WTA-Titel in Nürnberg, überstandener Qualifikation und dem Sieg am Donnerstag nun schon eine stolze Serie von 12 Siegen aufzuweisen.

Die Weltranglisten-58. wird mit dem Erreichen des Halbfinales in die Top 30 einziehen. Das zweite Semifinale bestreiten die spanische Weltranglisten-Vierte Garbine Muguruza und Ex-Finalistin Samantha Stosur aus Australien.

Williams glaubte nicht an Sieg

Serena Williams hatte bei neuerlich viel zu kühlen, regnerischen Bedingungen einmal mehr viel Mühe in Paris. Insgesamt 43 Eigenfehler unterliefen der Weltranglisten-Ersten gegen Putintseva, die als Nummer 60 der Welt aus der gleichen Ranking-Region wie Bertens kommt.

"Ehrlich gesagt, habe ich im zweiten Satz nicht daran geglaubt, dass ich es gewinne", räumte die 34-Jährige ein, "aber irgendwie habe ich es geschafft."

Auch gegen Bertens wird von Williams wieder der Sieg erwartet. Sie gewann das bisher einzige Duell gegen die Niederländerin 2015 bei den US Open, doch es war ein Zittersieg auf dem Centre Court.

 

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare