Kind für Murray wichtiger als Australian Open

Aufmacherbild
 

Für Andy Murray steht die Geburt seines Kindes über den Australian Open.

Zwar erwartet seine Frau Kim das Baby erst Mitte Februar, doch sollten die Wehen früher einsetzen, würde der Brite Melbourne sofort verlassen.

"Ich werde sofort nach Hause fliegen, auf jeden Fall", erklärt er mit Hinblick auf das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres (18. bis 31. Januar 2016). Im Februar will er kein einziges Turnier spielen. "Ich will sichergehen, dass ich gerade am Anfang so viel wie möglich da bin". 

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare