Haider-Maurer muss auf Krücken gehen

Aufmacherbild

Österreichs Tennis-Fans müssen weiter auf ein Comeback von Andreas Haider-Maurer warten.

Der Waldviertler laboriert noch immer an einer Fersenverletzung, die ihn seit vier Monaten plagt. Coach Daniel Huber berichtet gegenüber tennisnet.com, dass sein Schützling drei Wochen auf Krücken gehen müsse. Man hoffe, dass "die Entzündung auf diesem Weg weggeht."

Körperlich sei Haider-Maurer sonst fit, ihm fehle es aber an der "tennisspezifischen Ausdauer". Wann er auf die Tour zurückkehren kann, ist offen.

Weil Haider-Maurer sein letztjähriges Halbfinale in Rio de Janeiro nicht verteidigen konnte, schien er am Montag als 106. erstmals seit September 2014 nicht mehr unter den Top 100 im ATP-Ranking auf. 

Das letzte Match bestritt die ehemalige Nummer 47 der Welt am 21. Oktober bei den Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare