Auböck im ersten Olympia-Rennen auf Rang 25

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Österreichs Schwimmer bleiben zum Olympia-Auftakt hinter den Erwartungen zurück.

Felix Auböck belegt über 400 Meter Freistil Rang 25 und bleibt in 3:49,35 Minuten über seiner Bestzeit bei der EM in London. "Die ersten 100, 200 Meter waren gut, danach habe ich es gespürt. Ich habe riskiert, wenn man eine Chance auf ein Finale haben will, muss man das machen", so der 19-Jährige. David Brandl belegt in 3:54,59 Minuten Rang 40.

Jördis Steinegger belegt über 400m Lagen Rang 29 unter 33 Starterinnen.

Katinka Hosszu unterstreicht ihre Favoritenrolle eindrucksvoll: Die Ungarin verpasst in 4:28,58 Minuten nur um 15 Hundertstel einen neuen Weltrekord. Sie gewinnt den Vorlauf über 400m Lagen aber überlegen, die Spanierin Belmonte Garcia liegt als Zweite 4,17 Sekunden zurück.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare