Lobnig souverän im Einer-Semifinale

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Magdalena Lobnig hat auch ihren zweiten Lauf im Einer souverän absolviert.

Die Kärntnerin zieht als Dritte ihres Viertelfinales ins Semifinale ein. Lobnig legt stark los, führt nach 500 Metern. Zur Halbzeit bei der 1.000-Meter-Marke hat sie sich gemeinsam mit Genevra Stone (USA) und Jeannine Gmelin (SUI) von den anderen drei Athletinnen deutlich abgesetzt.

Den Lauf gewinnt am Ende Stone, 2,62 Sekunden dahinter erreicht Gmelin das Ziel. Lobnig steigt als Dritte mit 7,33 Sekunden Rückstand auf.

"Hat sich einen Krebs gefangen"

Trainer Kurt Traer war mit der Leistung von Magdalena Lobnig nur bedingt zufrieden.

"Die ersten 1.000 m waren gut, aber dann hat sie sich einen leichten Krebs gefangen und den Schlag leicht verändert. Dadurch war sie nicht mehr so aggressiv", sprach Traer die Irritationen bei der Rennhälfte an. Das müsse sich am Donnerstag ändern, "weil im Semifinale kann man sich keine Fehler mehr leisten".

Textquelle: © APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare