Yefimova geht gegen Rio-Ausschluss vor

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Yuliya Yefimova geht gegen ihren Ausschluss von den Olympischen Spielen in Rio vor.

Die Bronze-Gewinnerin von London 2012 legt vor dem Internationalen Sportgerichtshof (CAS) Einspruch ein. Vor der 24-Jährigen sind bereits ihre russischen Landsleute Nikita Lobinzev und Vladimir Morozov vor den CAS gezogen.

Yefimova ist eine von sieben russischen Sportlern, die vom Schwimm-Weltverband (FINA) im Zuge des Doping-Skandals in Russland für Rio ausgeschlossen wurden.

Das IOC hatte die Verantwortung über mögliche Sperren an die Fach-Verbände weitergegeben. Yefimova hat in der Vergangenheit mehrfach positive Doping-Tests abgeliefert.


Felix Auböck: "Brauche mich nicht zu verstecken"



Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare