USA dominieren Medaillenspiegel bei Olympia 2016

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der Medaillenspiegel bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro ist eine klare Sache für die USA.

Mit 46 Goldmedaillen, 37 Silbernen und 38 Bronzenen führen die Vereinigten Staaten die Wertung überlegen an. Bei den letzten Spielen mussten sich die USA zumindest in Sachen Goldmedaillen mit China matchen, in diesem Jahr sind sie auch da unangefochten.

Großbritannien kommt als Nummer 2 auf 27 Gold, 23 Silber und 17 Bronze. China landet mit 26 Gold, 18 Silber und 26 Bronze nur auf Rang 3.

Österreich belegt mit einer Bronze-Medaille Rang 78.

Dermaßen überlegen war zuletzt ein Team 1996 - damals waren es ebenfalls die USA, die bei ihren Heimspielen mit 44 Gold, 32 Silber und 25 Bronze klar die Nummer 1 vor Russland (26 Gold, 21 Silber, 16 Bronze) waren.

In Peking 2008 hatten China mit 51 Goldenen die Nase vorne, die USA holten aber mehr Medaillen (110 zu 100).

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare