Hickey gegen Auflagen aus Haft entlassen

Aufmacherbild Foto: © getty

IOC-Mitglied und Präsident des Europäischen Olympischen Komitees, Patrick Hickey, ist am Montag aus dem Bangu-Hochsicherheits-Gefängnis in Rio entlassen worden.

Allerdings muss der 71-Jährige seinen Reisepass bei Gericht hinterlegen und er darf Brasilien vorerst nicht verlassen.

Der Ire steht unter dem Verdacht in Ticket-Schwarzmarkthandel im Wert von über 10 Mio. US-Dollar rund um die Sommerspiele verwickelt zu sein.

Mit den Auflagen soll sichergestellt sein, dass Hickey bis zum Abschluss der Untersuchungen das Land nicht verlässt. Im Falle eines Schludspruches droht eine mehrjährige Haftstrafe im südamerikanischen Staat.

Von offizieller Seite heißt es, dass sein schlechter Gesundheits-Zustand zur vorzeitigen Entlassung geführt habe.


Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare