Überraschung über 1.500m - Kenia geht leer aus

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die 1.500 Meter der Herren enden mit einer Überraschung. Die favorisierten Kenianer gehen leer aus, Gold sichert sich Matthew Centrowitz (USA).

In einem unruhig verlaufenden Rennen stürzt Ronald Kwemoi (KEN) auf der zweiten Runde, bei der folgenden Aufholjagd lässt er zu viel Kraft liegen, um im Schlusssprint mitreden zu können. Sein Landsmann Asbel Kiprop, Schnellster in diesem Jahr, muss sich auf der Zielgeraden auch geschlagen geben und wird Sechster.

Centrowitz läuft das Rennen von vorne und setzt sich vor 2012-Olympiasieger Taoufik Makhloufi (ALG) und Nicholas Willis (NZL) durch.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare