Huber/Seidl schlagen US-Duo Gibb/Patterson

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Perfekter Tag für Österreichs Beachvolleyballer! Nach dem Sieg von Doppler/Horst über die Weltmeister feiern auch Alexander Huber und Robin Seidl ihren ersten Sieg bei Olympia.

Die Kärntner schlagen das US-Duo Gibb/Patterson mit 21:18, 21:18. Im ersten Satz erspielt sich das ÖVV-Team im Finish den entscheidenden Vorsprung, Seidl verwandelt den zweiten Satzball. Im zweiten Satz ist wieder Seidl entscheidend, diesmal mit zwei Blocks.

Beim zweiten Matchball sorgt eine Netzberührung durch Gibb für die Entscheidung.

Tiefer Sand als Vorteil

Bei Huber\/Seidl war der Schlüssel zum Sieg ein gutes Side-out. Denn in der Verteidigung und am Block seien beide Teams recht ausgeglichen.

"Ich denke, das Side-out halbwegs konstant zu spielen, ist uns super gelungen", gab Huber an. Die beiden Österreicher profitierten überdies von ihrer Wendigkeit, was im tiefen Sand ein nicht unwesentlicher Vorteil ist. Huber: "Besonders für Robin am Block ist da eine gute Beinarbeit wichtig. Das ist alles."

"Nie abreißen lassen"

Huber fühlte sich durch die eigene Vorstellung an ihre beste Saisonleistung erinnert, nämlich den Sieg beim Continental Cup in Stavanger. Dadurch war das Rio-Ticket gelöst worden.

"Es ist uns wie damals auch dazwischen mal ein Blödsinn passiert, wir haben aber nie die Partie einreißen lassen. Das war vom Fokus her schon sehr gut. Und Doppler\/Horst hatten uns ja vorgezeigt, dass auf dem olympischen Sand alles möglich ist."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare