Rousey für 180 Tage gesperrt

Aufmacherbild
 

Die gestürzte MMA-Queen Ronda Rousey wird für mindestens ein halbes Jahr nicht in das Octagon zurückkehren können.

Fünf Tage nach ihrer ersten Karriere-Niederlage gegen Holly Holm wird die 28-Jährige von den UFC-Ärzten mit einer 180-tägigen Kampf-Sperre belegt. Die längste Zwangspause, die je ein Athlet in der UFC auferlegt bekam.

Die US-Amerikanerin musste nach den schweren Gesichtstreffern an der Oberlippe operiert werden. "Mir geht es gut", verkündet sie via "Instagram".

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare