MMA-Fighter stirbt nach Kampf an Verletzungen

Aufmacherbild
 

Der portugiesische Mixed-Martial-Arts-Kämpfer Joao Carvalho verstirbt im Alter von 28 Jahren.

Carvalho erleidet am Wochenende in Dublin im Kampf gegen Charlie "The Hospital" Ward schwere Verletzungen und erliegt diesen drei Tage später im Krankenhaus.

UFC-Superstar Connor McGregor, Teamkollege von Ward und beim Kampf vor Ort, kritisierte noch am Tag des Kampfes den Ringrichter: "Der Kämpf hätte früher gestoppt werden sollen. Die Schiedsrichter müssen besser auf Draht sein."

Mitveranstalter Cesar Silva meint nach dem Unglücksfall: "Unser aufrichtiges Beileid an die Familie von Joao Carvalho und seine Teamkollegen bei Team Nobrega." Zu den Vorwüfen McConnors äußert man sich nicht.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare