Olympiasieger Sa Jae-hyouk zehn Jahre gesperrt

Aufmacherbild
 

Eine drakonische Strafe fasst Südkoreas Gewichtheber-Star Sa Jae-hyouk aus.

Der Olympiasieger von Peking 2008 in der Klasse bis 77 kg wird von seinem Heimat-Verband zehn Jahre gesperrt. Laut lokalen Medienberichten soll der 30-Jährige am vergangenen Donnerstag in einer Bar in Chuncheon einen 21-jährigen Nachwuchsathleten dermaßen attackiert haben, dass dieser noch sechs Wochen lang medizinisch behandelt werden müsse.

Sa wird sich auch vor einem ordentlichen Gericht verantworten müssen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare