Beate Schrott verpasst WM-Limit klar

Aufmacherbild
 

Beate Schrott läuft dem WM-Limit für die Titelkämpfe in London weiter hinterher.

Beim Leichtathletik-Meeting in Leiden (Niederlande) muss sich die Hürdensprinterin mit einer Zeit von 13,64 Sekunden begnügen und beendet das Rennen als Siebente. Damit bleibt sie klar über der vom ÖLV geforderten WM-Norm von 12,98 Sekunden.

Den Sieg sichert sich die Niederländerin Nadine Visser in 13,06 Sekunden.

Textquelle: © LAOLA1.at

FIFA könnte Regeln radikal ändern

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare