Knappe ÖHB-Niederlage gegen Tschechien

Aufmacherbild Foto: © getty

Österreichs Handball-Nationalteam kassiert nach der 20:26-Pleite gegen Europameister Deutschland die nächste Testspiel-Niederlage.

Viktor Szilagyi, der sein 200. Spiel für die ÖHB-Auswahl bestreitet, und Co. müssen sich Tschechien in Krems knapp mit 26:27 (13:14) geschlagen geben.

"Das war kein gutes Spiel von uns. Wenn man für Österreich spielt, verlange ich einfach ein bisschen mehr Einsatz, ich will mehr Leidenschaft sehen", sagt Teamchef Patti Johannesson.

Gelegenheit zur Revanche

Die Partie verlief über weite Strecken ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Die Chance auf den Ausgleich verspielte Robert Weber mit einem Fehlpass bei einem Konter in den Schlusssekunden.

"Wir haben schon gedacht, dass wir die Tschechen schlagen können. Aber wir haben einfache Fehler in der Deckung gemacht und vorne die Bälle leicht vergeben", analysiert Maximilian Hermann.

"Natürlich bin ich enttäuscht, denn es wäre heute viel mehr drin gewesen. Die Mannschaft hat eigentlich taktisch diszipliniert gespielt, aber es waren viele Ungenauigkeiten vor allem in der ersten Halbzeit dabei und das wird international natürlich bestraft. Wir haben es den Tschechen heute zu einfach gemacht, mit einfachen Toren, aber auch technischen Fehlern", sagt Jubilar Szilagyi.

Die Chance zur Revanche bietet sich für die ÖHB-Truppe bereits am kommenden Samstag (13:20 Uhr) in Trebon. Beide Partien dienen der ÖHB-Auswahl als Generalprobe für die WM-Play-off-Duelle im Juni mit Dänemark.

 

Österreich - Tschechien 26:27 (13:14)

Beste ÖHB-Werfer: A. Hermann 7, Bozovic 4.

LAOLA Meins

ÖHB-Nationalteam

Verpasse nie wieder eine News ZU ÖHB-Nationalteam!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare