HSV Hamburg meldet Insolvenz an

Aufmacherbild
 

Wie die Berichte der vergangenen Tage bereits prophezeiten, meldet der HSV Hamburg am Mittwoch Insolvenz an. Das bestätigt die Pressestelle des zuständigen Hamburger Gerichtes.

Letzten Meldungen zufolge sollen sich die Verbindlichkeiten bis zum Ende der laufenden Saison auf etwa fünf Millionen Euro belaufen. Mäzen Andreas Rudolph war offenbar zu keiner neuerlichen Geldspritze mehr zu bewegen.

Der Spielbetrieb soll unter dem Insolvenz-Verwalter aufrecht erhalten werden.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare