Liga entzieht HSV Hamburg die Lizenz

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Die DKB Handball Bundesliga hat dem insolventen HSV Hamburg die Lizenz für die laufende Saison entzogen.

Der deutsche Meister von 2011 und Champions-League-Sieger von 2013 steht somit als erster Absteiger fest.

Die mittlerweile zahlungsunfähigen Hanseaten hatten im Lizenzierungsverfahren unvollständige Angaben zur Verpflichtungserklärung des ehemaligen Mäzens Andreas Rudolph über rund 2,5 Millionen zur Sicherung des Spielbetriebs gemacht.

Noch kann der HSV Hamburg gegen das Urteil Einspruch einlegen, es besteht auch die Möglichkeit, die Saison zu Ende zu spielen.

"Ob er es macht, kann ich nicht sagen", meint HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare