Nächster ÖHB-Spieler wechselt nach Deutschland

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Mit Christoph Neuhold wechselt ab Sommer der nächste österreichische Handball-Nationalspieler nach Deutschland.

Der 21-jährige Kremser Rückraumspieler unterschreibt bei Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen einen Zweijahres-Vertrag.

"Christoph passt genau zu unserer Philosophie, mit jungen, talentierten Spielern zu arbeiten, die sich in Hamm weiterentwickeln wollen. Er ist ein Riesentalent in Österreich, und auch ÖHB-Teamchef Johannesson lobt ihn in den höchsten Tönen", lobt Manager Kay Rothenspieler.

Christoph Neuhold vom Moser Medical UHK Krems ist der nächste Spieler, der den Sprung nach Deutschland wagt. Der Rückraumspieler wird ab Sommer beim deutschen Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen spielen, wo er einen Zweijahres-Vertrag unterschrieben hat. Wir sind uns ziemlich sicher, dass die Playstation im Gepäck des 21-Jährigen sein wird. Wie wir darauf kommen? Seht selbst im „Helden von Heute“-Video! #HandballAustria #GeballteLeidenschaftAlle Informationen zum Wechsel gibt es hier: http://hla.at/2016/02/christoph-neuhold-wagt-den-sprung-nach-deutschland/

Posted by Handball Liga Austria on Mittwoch, 3. Februar 2016

Trainer ortet großes Potenzial

Auch sein neuer Trainer Niels Pfannenschmidt ist froh über die künftige Verstärkung: "Ich habe Christoph schon länger beobachtet. Da bekommen wir einen kompletten Spieler, den bisher zum Glück noch gar nicht viele auf der Rechnung hatten. Der kann hier groß werden. Er ist jetzt schon Abwehrchef in der Nationalmannschaft."

Neuhold selbst hat sich bei seinem Kremser Mitspieler Vlatko Mitkov, der von 2008 bis 2010 beim aktuell Fünften der zweiten deutschen Liga spielte, über seinen neuen Arbeitgeber schlau gemacht. "Das ist meine erste Station im Ausland. Ich freue mich sehr auf den ASV und darauf, die Arena in Augenschein zu nehmen", so der Youngster.

Ebenfalls im Sommer werden die beiden Fivers-Akteure Nikola Bilyk (THW Kiel) und Tobias Wagner (Balingen-Weilstetten) die HLA in Richtung Deutschland verlassen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare