Hard startet mit mühevollem Sieg ins Viertelfinale

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

HC Hard startet mit einem planmäßigen Sieg in die Viertelfinal-Serie gegen Schwaz Handball Tirol.

Der Titelverteidiger hat gegen die Tiroler im Heimspiel aber mehr Mühe als erwartet, setzt sich nur hauchdünn mit 26:25 durch. Die Gäste liegen zur Pause 13:11 voran und führen auch kurz vor Schluss. In der Schlussminute lässt ein nicht erfolgter Foulpfiff für Schwaz die Gemüter hochgehen.

Hard bringt den knappen Sieg über die Bühne und kann am Mittwoch im 2. Spiel der Best-of-3-Serie den Aufstieg fixieren.

Stimmen der Trainer:

Schwaz-Trainer Raul Alonso: "Meine Mannschaft hat heute nicht nur gegen den österreichischen Meister spielerisch überzeugt, auch gegen diese Stimmung und gegen strittige Entscheidungen. Wenn wir auswärts gegen den Meister spielen, müssen wir aber einfach besser spielen. Wir hatten zu viele Schwankungen, die nützt eine Mannschaft wie Hard eiskalt aus. Man hat aber gesehen, dass die Chancen, die wir uns ausgerechnet habe, berechtigt waren. Wir wissen, dass wir Hard schlagen können. Hard muss bei uns eine gute Leistung zeigen, um uns zu schlagen. Ich will mich aber auch etwas von diesem Ergebnis heute lösen - es geht mur um die Entwicklung meiner Mannschaft."

Hard-Trainer Markus Burger: "Großen Respekt an Schwaz, es war große Werbung für den Handballsport. Das es so eng wird, das braucht man nicht oft. Die vier Wochen Pause waren einfach schwer. Man hat gesehen, viele Spieler haben sich schwer getan. Im Rückspiel ist die Situation umgekehrt. Heute kam Schwaz hierher und konnte, wir mussten. Am Mittwoch ist es umgekehrt - wir können, Schwaz muss - sonst ist die Serie vorbei."

ALPLA HC Hard – Sparkasse Schwaz HANDBALL TIROL 26:25 (11:13)
Sporthalle am See, 1160  Zuschauer, SR Hofer/Schmidhuber.
Tore: Zeiner 7/1, Knauth 5/3, D. Schmid 4, Raschle 3, Herburger 3, Tanaskovic 1, Dudás 1, Schlinger 1, Weber 1 bzw. Djukic 6/1, Prakapenia 5, Kandolf 4, Harbuz 4, Wanitschek 2, Steiger 2, M. Schmid 1, Locher 1.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare