Cam Newton gewinnt MVP-Wahl überlegen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Keine Überraschung bei den "NFL Honors" 2016: Cam Newton wird als MVP ausgezeichnet.

Der Quarterback der Carolina Panthers gewinnt die Wahl mit 48 von 50 möglichen Stimmen überlegen. Zudem erhält er die Auszeichnung als "Offensive Player of the Year".

Den Preis als bester Defensiv-Spieler erhält neuerlich J.J. Watt (Houston Texas). Als bester Coach wird Ron Rivera von den Carolina Panthers ausgezeichnet, zum besten Rookie wird Jameis Winston (Quarterback Tampa Bay Buccaneers) gewählt.

"Das bedeutet mir so viel"

Newton hatte nach einer herausragenden Saison als Favorit auf den Titel gegolten. Der 26-Jährige absolvierte mit den Panthers die beste Vorrunde aller 32 Teams und verlor nur eines von 16 Spielen. Unter Newtons Führung avancierte Carolinas Offensive zur besten der Liga. Der Spielmacher bereitete 35 Touchdowns vor und brachte den Football zudem zehnmal selbst in die Endzone.

"Das bedeutet mir so viel, aber nicht nur für mich", sagte Newton über seine Auszeichnung. "Am meisten stolz bin ich darauf, dass ich die Trophäe als erster Spieler in der Geschichte der Panthers gewonnen habe."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare