Nur noch Huber/Seidl in Antalya im Bewerb

Aufmacherbild
 

Nach dem 3. Tag des World-Tour-Opens in Antalya ist mit Alexander Huber und Robin Seidl nur noch ein ÖVV-Duo im Bewerb.

Die Kärntner gewinnen ihr letztes Gruppenspiel gegen Sah/Alibaba (TUR) mit 21:15, 21:12) und steigen in die Zwischenrunde auf. Kunert/Dressler verlieren hingegen auch ihr drittes Spiel überraschend gegen Mermer/Urlu (TUR) in drei Sätzen und scheiden aus.

Stefanie Schwaiger und Barbara Hansel müssen sich im Achtelfinale Hermannova/Slukova (CZE) mit 14:21, 10:21 geschlagen geben.

Gemischte Gefühle

"Die Tschechinnen haben uns mit ihrem starken Service enorm unter Druck gesetzt und wir konnten leider nicht dagegen halten. Unsere Taktik konnten wir nicht ausspielen, da wird es dann halt schwierig", analysiert Barbara Hansel nach dem Spiel.

 "Wir wollten auf jeden Fall noch weiter nach nach vorne, auch wenn uns der Sprung in die Top-Ten wieder gelungen ist. Das war ein Turnier mit gemischten Gefühlen", so die Salzburgerin. "Wir hatten mit dem Siegerteam von Sotschi in der ersten KO-Runde eine extrem harte Auslosung, trotzdem haben wir uns durchgesetzt. Da haben wir wieder gezeigt was in uns steckt."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare