Huber/Seidl verpassen Podest in Baden

Aufmacherbild
 

Für Österreichs Beachvolleyballer endet das CEV Satellite Baden 2016 ohne Podestplatz.

Alexander Huber und Robin Seidl schrammen knapp daran vorbei. Nach einer hauchdünnen Semifinale-Niederlage müssen sich die Kärntner auch im kleinen Finale geschlagen geben, unterliegen Bryl/Kujawiak (POL) mit 11:21, 24:26.

"Es ist natürlich bitter so knapp zu verlieren, vor allem hier in Baden. Aber ich hoffe, dass sich das Glück beim Conti-Cup dreht", meint Huber, der den Blick auf das Olympia-Quali-Turnier richtet.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare