Klarer Auftaktsieg für Cleveland gegen Boston

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Cleveland Cavaliers setzen sich in Spiel eins der Eastern Conference Finals der NBA bei den Boston Celtics klar mit 117:104 (61:39) durch.

Müde wirkende Celtics, die erst in der Nacht auf Dienstag ihre Zweitrunden-Serie gegen Washington überstanden hatten, sind von Beginn an unterlegen. Cavs-Star LeBron James kennt keine Gnade und beweist mit 38 Punkten, neun Rebounds und sieben Assists seine Top-Form.

Cleveland hat damit nach den Sweeps gegen die Indiana Pacers und Jakob Pöltls Toronto Raptors die ersten neun Spiele der Playoffs gewonnen.



Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare