Vierte Niederlage für die Cleveland Cavaliers

Aufmacherbild
 

Die Cleveland Cavaliers, Leader im NBA-Osten, unterliegen in der Nacht auf Donnerstag bei den Toronto Raptors 99:103. Kyle Lowry (27) bzw. LeBron James (24) sind Topscorer.

Kevin Durant führt die Oklahoma City Thunder mit 30 Punkten zu einem 110:99 gegen die Brooklyn Nets.

Zach LaVine (18) und die Minnesota Timberwolves bezwingen die Atlanta Hawks 99:95. Ricky Rubio verletzt sich erneut leicht am Sprunggelenk.

Houston verliert trotz 40 Punkten von James Harden gegen Memphis 93:102.

Tumulte in Milwaukee

Milwaukee-Coach Jason Kidd wird bei der 118:129-Heimniederlage der Bucks gegen Sacramento ausgeschlossen. Nach dem Spiel geraten Spieler beider Teams im Kabinengang verbal aneinander.

Polizisten werden daraufhin im Gang positioniert. Rudy Gay ist mit 36 Punkten Topscorer, DeMarcus Cousins pausiert.

Charlotte besiegt Washington 101:87, Orlando bezwingt die Knicks 100:91. Boston fügt Philadelphia mit einem 84:80 die 16. Niederlage im 16. Spiel zu, Isaiah Thomas erzielt 30 Punkte.

Spurs besiegen Mavs

Die San Antonio Spurs (12-3) besiegen die Dallas Mavericks (9-7) 88:83 und bleiben im NBA-Westen einziger Verfolger der Warriors. Kawhi Leonard erzielt 26 Punkte.

Im Osten müssen die Miami Heat eine 81:104-Schlappe bei den Detroit Pistons einstecken. Andre Drummond überragt mit 18 Punkten, 20 Rebounds und 5 Blocks.

Dwyane Wade erzielt nur 2 Punkte (1/9) - die wenigsten, auf die er je bei mindestens 20 Minuten gebracht hat.

Suns-Pelicans 114:120, Clippers (Blake Griffin 40)-Jazz (Gordon Hayward 33) 91:102.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare