Obama mit Warriors zu Scherzen aufgelegt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

US-Präsident hat am Donnerstagabend beim Besuch der NBA-Champions der Golden State Warriors im Weißen Haus sichtlich Spaß.

Der bekennende Chicago-Bulls-Fan witzelt beispielsweise: "Selten trifft man Mitglieder des besten Teams in der NBA-Geschichte. Heute haben wir also ziemliches Glück, denn wir haben einen dieser Spieler im Haus - Steve Kerr von den 1995/96er Chicago Bulls!"

Die Warriors samt Head Coach Kerr sind auf bestem Wege, die 72:10-Saison der Bulls zu übertreffen.

Auch Kerr lässt sich nicht lumpen und meint, Obama würde ja bald "Free Agent" werden. Das Mitbringsel, ein Warriors-Trikot mit der Nummer 44, sei als Symbol eines Angebots für den 44. Präsidenten der Vereinigten Staaten für den Job als Warriors-Anführer zu interpretieren.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare