Popic mit Cibona im Europe-Cup-Achtelfinale

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Für ABL-Meister Güssing war in der zweiten Gruppen-Phase des FIBA Europe Cup Endstation, dennoch schaffte ein Österreicher den Einzug in das Achtelfinale des dritthöchsten Europacup-Bewerbs.

U18-Nationalteam-Center Josip Popic stand am Mittwoch beim entscheidenden 93:92-Sieg von Cibona Zagreb in Le Havre im Kader.

Sein Europacup-Debüt hatte der 17-jährige Grazer eine Woche zuvor beim 82:84 n.V. gegen Pieno Zvaigzdes gegeben, als er 2:50 Minuten auf dem Parkett verbracht hatte (1 Foul).

In der Runde der besten 16 geht es gegen das litauische Team Juventus Utena ab 17. Februar im Best-of-three weiter.

Debüt auch in der Adriatic League

Auch in der Adriatic League durfte der Center vergangenen Sonntag erstmals ran: Beim 93:76 gegen Sutjeska Niksic kam Popic in zwei Minuten auf zwei Punkte (1/1 2er) und einen Offensiv-Rebound.

In der Saison 2014/15 war der 2,08-Meter-Hüne in der kroatischen Meisterschaft zweimal zum Einsatz gekommen, im Herbst war er verliehen.

Drei Österreicher hoffen auf Eurocup-Achtelfinale

Im Eurocup, dem zweithöchsten Europacup-Bewerb, kämpfen drei Österreicher in der kommenden Woche zum Abschluss der Last-32-Phase um den Aufstieg in das Achtelfinale.

Rasid Mahalbasic muss mit Nizhny Novgorod das direkte Duell bei Maccabi Tel Aviv gewinnen. Der ÖBV-Center hält nach 15 Spielen bei durchschnittlich 11,8 Punkten.

Benjamin Ortner (6,7 Punkte) und Venezia benötigen einen Sieg gegen Zielona Gora und müssen gleichzeitig auf eine Heimniederlage von Ludwigsburg gegen Gruppensieger Zenit St. Petersburg hoffen.

Bei den Deutschen ist der gebürtige Wiener Martin Schiller als Assistant Coach tätig. Dessen "Riesen" steigen nur bei einem Erfolg und einem gleichzeitigen Sieg von Venezia auf.

Koizar übertraf 1.000-Punkte-Marke

In der NCAA sorgte Sigi Koizar in der Nacht auf Donnerstag für einen persönlichen Meilenstein: Beim 63:51 der University of Maine gegen Vermont erzielte die 20-jährige Wienerin 21 Zähler und übertraf damit die 1.000-Punkte-Marke.

Die Black Bears liegen, angeführt von der ÖBV-Teamspielerin (16,7 Punkte pro Spiel), in der America East Conference auf Rang zwei.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare