"Wenn's nicht läuft, komm ich Fußball gucken!"

Aufmacherbild Foto: © getty

Nico Rosberg hat es, wie seine Deutschen Fahrer-Kollegen in der Formel 1, am Sonntag nicht einfach.

Während des GP von Kanada (20 Uhr) bestreitet Deutschland seinen EURO-Auftakt gegen die Ukraine (21 Uhr).

"Ich muss mal gucken, wie's grad ist bei mir im Rennen, nach einer Stunde. Wenn's gut läuft, bleib ich draußen, wenn nicht, komm ich rein - Fußball gucken!", scherzt der WM-Leader.

Ferrari-Kollege Sebastian Vettel weiß zwar, dass er "kein Experte" ist, tippt aber auf ein 2:0 für Deutschland.

Vettel will keine Tipps geben

"Ich glaube, das Potenzial ist da, das Talent ist da. Bei einem Turnier kann immer sehr viel passieren. Es kann schnell weitergehen, schnell hochgehen, es kann aber auch schnell in die Hose gehen", meint Vettel.

Das müsse man dem Team aber nicht extra mitgeben: "Das wissen alle Beteiligten - die sind schon lange genug dabei, haben lange genug mitgemacht. Die brauchen keine Tipps von außen."

Force India-Pilot Nico Hülkenberg ist, wie Rosberg, glühender Fan des DFB-Teams und geht mit dem Hashtag des Teams #JederFuerJeden am Helm ins Rennen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare